2. Mai 2016

Montagsfrage: »Welcher Buchtitel erschloss sich dir erst nach dem Lesen des Buches?«

Ich finde die heutige Montagsfrage gar nicht so einfach, denn zum einen werden meist die Titel gar nicht vom Autor festgelegt und zum anderen werden Buchtitel oft nicht richtig übersetzt und geben dem Buch eine andere Bedeutung bzw. einen anderen Ausgangspunkt. 

Erst letztens ist mir das wieder aufgefallen: Wir haben im Buchclub »Das Liebesleben der Hyäne« von Charles Bukowski gelesen, der englische Titel lautet aber eigentlich »Women« (Frauen) - viel passender. Ich habe dann nachgelesen, dass es im Original zunächst wohl ähnlich, wie der deutsche Titel hieß, aber dann geändert worden ist. So kann ich ein bisschen den deutschen Titel nachvollziehen...

...ganz anders als bei dem neuen Roman »Unschuld« von Jonathan Frantzen. Hier lautet der Originaltitel »Purity« (Reinheit). Zwei Wörter, die man im Alltag vielleicht aus Versehen synonym verwendet, dann aber doch was vollkommenes anderes bedeuten. 26 Stunden habe ich mir diesen Roman angehört und immer mal wieder gehofft, dass das Wort Unschuld vorkommt - schlussendlich wird es höhsten fünf Mal erwähnt. Im Gegensatz dazu spricht der Erzähler und die einzelnen Figuren ganz häufig von Reinheit. Warum hat man es also nicht auch so übersetzt? Ich finde auch, dass Reinheit ein schöneres Wort ist, vielleicht spricht sich Unschuld einfacher? Keine Ahnung.

Wenn ich weiter nachdenke, fällt es mir meist schwer beim Genre Krimi/Thriller vom Buchtitel auf den Inhalt zu schließen. Ich lese gerade »Die Ernte des Bösen« und habe auch nach 200 Seiten keine Ahnung, wie der Titel mit dem Inhalt verbunden ist. Ich bin bei Krimis so naiv und auch immer überrascht, wer es am Ende war. So hätte ich eigentlich auch beim Buch »We were liars« vom Titel auf den Inhalt schließen können, aber auch hier war ich am Ende ganz überrascht. Natürlich ist es bei der Harry Potter Reihe auch ein bisschen so gewesen, dass man erst am Ende wirklich wusste, wer der Halbblutprinz war und was die Heiligtümer des Todes waren.

In jedem Fall spielen Titel immer eine große Rolle und wir diskutieren im Buchclub immer heftig über die Bedeutung dieser. Dennoch sollte man den Buchtitel nicht so viel Bedeutung geben, gerade wenn man weiß, wie diese entstehen und übersetzt werden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen