23. November 2015

Montagsfrage: »Gab es dieses Jahr für euch ein Buch, das ihr als totalen Flop bezeichnen würdet?«

Ich hatte eine Phase in meinem Leseleben, in dem ich jedes Buch zu Ende gelesen habe, egal wie schlecht ich es fand. Das mache ich schon lange nicht mehr, weil es auch keinen Sinn hat schlechte Bücher zu lesen und meine Zeit dafür zu knapp ist. Aber so kann ich leider auch nicht nachvollziehen, welche Bücher ich nicht gut fand, denn auf meine Liste kommen sie nicht.

Dennoch ist mir eins von diesem Jahr deutlich in Erinnerung geblieben, da es auf der »Rory Gilmore Reading Challenge« (25 von 339 gelesen) stand. Da es sich um ein Klassiker der amerikanischen Nachkriegsliteratur handelt und kritisch das Thema Krieg untersucht, dachte ich, dass es mir in jedem Fall gefallen wird. Aber schon nach wenigen Kapiteln habe ich »Catch 22« von Joseph Heller abgebrochen. Ich kam mit dem sehr schwierigen Stil einfach nicht klar - Assoziationsketten ohne Ende, unglaublich viele Handelnde und zahlreiche Sprünge haben es mir unmöglich gemacht das Buch zu genießen. Total schade, aber ich habe es immerhin probiert.

Dann habe ich mir doch noch einmal meine Liste angesehen und überlegt, welches dieser Bücher mir am wenigsten gefallen hat bzw. meinen Erwartungen nicht entsprochen hat - ausgenommen die Buchclubbücher, denn die sind privat.

Ich hatte mich so auf das neue Buch von Nick Hornby gefreut und dann hat es mich doch sehr ratlos zurück gelassen. »Miss Blackpool« war überhaupt nicht so witzig, wie die andere Werke, war total konventionell und langweilig. Es spielt in der Mitte des letzten Jahrhunderts am Set einer Comedyserie - genau meins, aber eben wie »Catch 22« kann nicht alles, was man eigentlich spannend findet gut sein...

...aber wie gesagt, ich scheue mich nicht mehr mein Lesezeichen von blöden Büchern zu entfernen und vergesse diese dann sehr schnell.

Brecht ihr Bücher ab oder lest ihr alles zu Ende?

Habt ihr ein jetzt schon einen totalen Buchflop des Jahres?




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen