22. Juni 2015

Montagsfrage: »Welches Buch bzw. welche Bücher würdest du gerne mal in der Originalsprache lesen, wenn du könntest?«

Ich finde die heutige Montagsfrage richtig gut und meine eigentliche Antwort wäre: Am allerliebsten würde ich Bücher nur im Original lesen wollen, aber leider kann ich aber nur Deutsch und Englisch. Außerdem fällt es mir unglaublich schwer Sprachen zu lernen. Englisch war in der Schule mein schlechtestes Fach und ich habe es nur gelernt, indem ich »Friends« als OmU gesehen habe. Heute kann ich sogar Bücher auf Englisch lesen, aber bei Unterhaltungen mit Muttersprachlerinnen bin ich immer noch gehemmt. Ich bin also schon richtig froh, dass ich wenigsten zwei Sprachen kann.

Im Gegensatz zu mir gibt es aber Menschen, die haben ein riesengroßes Talent Sprachen schnell zu lernen. Irgendwo habe ich mal von einem jungen Mann gelesen, der mehr als 30 Sprachen spricht und sagt, dass die ersten acht bis zehn die schwersten seinen, danach wird es einfacher. Logisch, da es Sprachfamilien gibt, aber ich müsste erst einmal zehn Sprachen lernen und das kann ich nicht.

Zurück zur Frage: Ich habe mir immer vorgenommen die Harry Potter Reihe im Original zu lesen. Ich dachte , wenn ich das schaffe, dann kann ich wirklich Englisch. Momentan bin ich im zweiten Band und verstehe (fast) jedes Wort. Komisch, dass ich immer noch Angst habe absolut nichts zu verstehen, was nicht so ist.

Dann würde ich gerne Spanisch lesen können, da einige meiner liebsten Autoren aus Südamerika kommen. Als ich zuerst die Frage gelesen habe, dachte ich sofort an die Gedichtbände von Pablo Neruda, die ich sehr liebe und natürlich an die Kurzgeschichten von Gabriel García Márquez.

Hinzu kommt, dass momentan ziemlich viele großartige Graphic Novels aus Frankreich kommen, unter anderem die vierteilige »Blast« Reihe von Manu Larcenet und »Der Araber von morgen« von Riad Sattouf. Aus diesem Grund würde ich gerne auch die französische Sprache sprechen können, da Frankreich neben der Comictradition auch sonst eine große literarische Vielfalt aufweißt.

Vielleicht würde ich gerne noch Japanisch sprechen wollen, denn das nächste Buch in meinem Buchclub ist von Haruki Murakami und mir wurde berichtet, dass sich da sehr gestritten wird, ob die Werke gut übersetzt wurden. Und wie cool wäre es, wenn ich in der Buchclubrunde sagen könnte, ich hätte Murakami im Original gelesen.

Ja, mit diesen Sprachen wäre ich sehr zufrieden - welche Sprachen für welche Bücher würdest ihr gerne sprechen wollen?


Buchfresserchen


Kommentare:

  1. Hallo liebe Lisa,

    30 Sprachen? Das ist ja unglaublich. Also ich persönlich wäre glücklich, wenn ich perfekt englisch sprechen könnte. Hatte zwar in der Schule englisch und französisch, aber für gewisse Redewendungen und "flüssiges" Lesen englischer Bücher reicht es eben nicht aus. Habe mir daher vorgenommen in Zukunft mehr englische Bücher zu lesen.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche ♥
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Erfahrung mit englischen Bücher ist, dass man mehr weiß als man denkt. Und wenn du dir nicht sicher bist, dann fange entweder mit einem Buch an, dass du schon auf deutsch gelesen hast oder mit einem Buch, was für Jugendliche/YA gedacht ist, bspw. »The Girl On The Train« von Oaula Hawkins, ist ganz einfach zu lesen.

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    mit Hilfe von Fernsehserien eine Sprache zu lernen ist eigentlich eine gute Idee finde ich :-) Meine Englischkenntnisse reichen zwar zum Lesen von Büchern, aber entspannend finde ich das nicht, also lasse ich es :-)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe erst die 10 Staffeln noch mit Untertitel auf Deutsch gesehen und später habe ich die Untertitel auf Englisch eingestellt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Comedyserien dazu eher eignen.
      Aber wenn du das Lesen nicht entspannend findest, dann zwinge dich auch nicht - Lesen soll ja Spaß machen, ne? :)

      Löschen