13. Mai 2015

Montagsfrage: »Kaufst oder leihst du lieber Bücher?«

Da bin ich eindeutig uneindeutig - will heißen, ich liebe es sowohl in meinen kleinen Buchladen Bücher zu kaufen, als auch in die Bibliothek um die Ecke zu gehen! Und eigentlich müsste ich gar nicht in Bibliothek oder Buchladen gehen, denn zu Hause warten über 100 ungelesene Bücher auf mich. Mache ich aber trotzdem, tja!

Die Bibliothek besuche ich mindestens einmal in der Woche, meist öfters. Eigentlich will ich immer nur die vorbestellte Medien abholen, fange dann aber an bei den Hörbüchern und Comics zu stöbern und gehe am Ende mit zehn und mehr Medien nach Hause, obwohl ich eigentlich nur eine DVD mitnehmen wollte.

Bücher leihe ich mir aus der Bibliothek aus, wenn ich sie einfach nur lesen möchte, aber sie nicht unbedingt besitzen muss. Auch leihe ich mir viele Bücher aus, die in der Masse einfach zu teuer sind, wie Graphic Novels und Kochbücher. Und wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan von Hörbüchern, die ich meist auch in der Bibliothek vorbestelle und auch nicht unbedingt besitzen muss. Und natürlich stöbere ich viel - es ist für mich wie ein kostenloser Buchladen. Und bei uns in Berlin sind alle Stadtteilbüchereien miteinander verbunden, man kann im Internet sein Konto aufrufen und sich die Medien sogar nach Hause liefern lassen...und ja, meine Bibliothekarin erkennt mich sogar auf der Straße...

...das macht meine Buchhändlerin aber auch. Ich kaufe immer die Bücher, die wir im Buchclub lesen und zum Geburtstag gibt es von mir auch immer ein Buch.

Generell aber leihe ich mehr Bücher aus, als ich kaufe und bin auch öfter in der Bibliothek. Ich kann allerdings nicht sagen, was ich lieber mache, denn:

Ich mag den Geruch von neuen Büchern, aber ich mag auch die Geschichte und das Aussehen von Leihbüchern, in denen ich manchmal etwas finde...

Und ihr - leiht oder kauft ihr lieber Bücher?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen