22. Januar 2015

Miniserie: »Frühstücksfernsehen« & »DasTalkGespräch«

Viele von euch kennen Olli Dietrich bestimmt aus »Dittsche - Das wirklich wahre Leben«. In dieser großartigen Improvisationssendung porträtiert er den arbeitslosen Dittsche, der in einem Imbiss über Gott und die Welt nachdenkt und sich mit anderen Kunden unterhält. Auch war Olli Dittrich mit Texas Lightning mal für Deutschland beim Grand Prix vertreten.

In den letzten zwei Jahren hat Olli Dittrich zusammen mit Cordula Stratmann zwei Sendungen in mühseliger Kleinarbeit gedreht, in denen er fast alle Rollen übernimmt und in unterschiedlichsten Kostüme geschlüpft ist: 2013 zunächst eine Persiflage auf das Frühstücksfernsehen und Ende 2014 folgte dann eine eigene Interpretation einer Talkrunde.

Ich habe über die zweite Folge im Vorfeld schon viel gehört und sie ist toll geworden, Obwohl ich sagen muss, dass mir die erste Folge besser gefallen hat und ich sie um einiges witziger fand. Dennoch gelingt es Olli Dittrich und Cordula Stratmann die Essenz der beiden Fernsehgenres einzufangen und intelligent umzusetzen.

2013: Frühstücksfernsehen

Rechte: ARD

Ich muss zugeben, dass ich noch nie Frühstücksfernsehen geschaut habe, da ich früh und eigentlich auch den ganzen Tag über Radio höre, aber so stelle ich mir dieses Format vor. Es werden komische Berichte gesendet, der Moderator ist übertrieben glücklich aus keinem erfindlichen Grund und es wird gekocht,

Mit dabei ist eine lautempfindliche Bürgermeisterin, ein Fußballspieler aus Brasilien und der Außenreporter Sandro Zahlemann, der eigentlich über nichts berichtet, es aber trotzdem irgendwie macht.
»Als schwer seriöser Studiomoderator Sören Lorenz präsentiert der Humorist eine äußerst unterhaltsame Persiflage auf die Frühprogramme der deutschen Fernsehlandschaft – frei erfunden, aber von der Wahrheit kaum zu unterscheiden. Und mit all dem, was für viele Zuschauern morgens oft unfreiwillig komisch daherkommt: Sensationsnachrichten, die keine sind, übermüdete Witze der Moderatoren, schwadronierende Studioexperten, Gewinnspiele und Studiotiere – und natürlich Berichte aus Politik, Kultur, Sport und Boulevard.« (Quelle: ARD)




2014: Das TalkGespräch

Rechte: ARD

Da ich seit längerem fast gar kein Fernsehen mehr sehe, bleiben mir Talkshow meist auch erspart. Meistens rege ich mich eh nur auf, da immer die gleichen Menschen über immer dieselben Themen reden.

In dem Talkgespräch mit dabei sind ein politischer Journalist, wieder einmal der witzige Außenreporter Sandro Zahlemann, eine Fernsehdarstellerin, ein Tierfilmer/Abenteurer und natürlich ein Sänger - moderiert wird das Ganze von Simone Rabe ... es kann also nur unterhaltend werden. Und es gibt sehr lustige Gastauftritte von Stars aus Politik, Musik und TV.
»Technisch möglich wurde der Multirollenauftritt von Olli Dittrich – dieses Spiel mit sich selbst in fünf verschiedenen Rollen – durch den Einsatz eines Motion Control Systems: Hier wird in einem aufwändigen Verfahren über mehrere computergesteuerte Kameras die gesamte Talkshow Einstellung für Einstellung mit jeder einzelnen Figur aufgezeichnet und anschließend am Computer zu einem Bild zusammengesetzt. Noch nie wurde eine ganze Sendung mit diesem Verfahren unter Live-Bedingungen mit Original-Ton so produziert. « (Quelle: WDR)


Im Laufe dieses Jahres wird eine weitere Folge produziert auf die ich mich schon sehr freue.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen