19. Dezember 2014

Serie: »Lesenswert« - Ausgabe Woche 50 -



Winston Churchill war Engländer und Premierminister Großbritanniens während des Zweiten Weltkrieges - bis vor ein paar Tagen wusste ich nicht mehr über diesen großen Mann des 20. Jahrhunderts.
In der Sendung »lesenswert Sachbuch« war der Autor und Churchillbiograf Thomas Kielinger zu Gast und sprach über den Politiker, sein Leben und die Möglichkeit eine Biografie  über einen Mann zu schreiben, obwohl schon so unfassbar viel geschrieben worden ist. Finde ich toll, weil ich mich noch nie mit Churchill beschäftigt habe und Thomas Kielinger sehr detailversessen wirkt, was mir äußerst gut gefällt.
Auch hat er schon eine Biografie über Queen Elizabeth II. geschrieben und ein Buch, was sich allgemein mit Großbritannien beschäftigt und was für ein Leben der Autor hatte - krass!




Bücher:


Thomas Kielinger auf kleiner Lesereise:
  • 27. Januar 2015 im Goethemuseum in Düsseldorf
  • 03. Februar 2014 im Ethnologischen Museum Dahlem in Berlin

Das war es für dieses Jahr für »lesenswert«, aber am 15. Januar geht es weiter und zwar mit dem Quartett. Neben Denis Scheck, Felicitas von Lovenberg und Ijoma Mangold ist die Autorin Sibylle Lewitscharoff dabei, die ich zum einen als Schriftstellerin nicht besonders mag und als Privatperson hat sie einige sehr schreckliche Aussagen gemacht - ein explosives Gemisch. Ich bin sehr gespannt.

Im Klassiker-Quartett sprechen Denis Scheck, Felicitas von Lovenberg, Ijoma Mangold und Sibylle Lewitscharoff über Lukrez und seine gottlose und lustbetonte Welterklärung »Über die Natur der Dinge«, Balzacs »Verlorene Illusionen«, einer der erfolgreichsten Romane des 19. Jahrhunderts, Boris Pasternaks »Doktor Schiwago« - der Film ist fast bekannter als das Buch - und über Reiner Stachs Biographie »Kafka - Die frühen Jahre«. Und natürlich gibt es wie immer eine persönliche Lese-Empfehlung der Teilnehmer. (Quelle: lesenswert)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen