7. Oktober 2014

Nobelpreis Tag zwei: Physik

Zweiter Tag und wie am Montag geht der Nobelpreis für Physik an drei Wissenschaftler. Sie bekommen die Auszeichnung verliehen, für die Entdeckung der blauen Dioden ohne die moderne energiesparende Lichtquellen, Blitzauslöser in Smartphones/Kameras und Ampelschaltungen undenkbar wären.
Herzlichen Glückwunsch an die Japaner Isamu Akasaki, Hiroshi Amano und Shuji Nakamura!

So wurden sowohl grüne, als auch rote LEDs schon vor langer Zeit entdeckt, gefehlt hat zur Erzeugung von weißem Licht jeglich noch die Erzeugung des blauen Lichtes. Einige Wissenschaftler versuchten sich hieran vergeblich, die drei jetzt ausgezeichneten Nobelpreisträger konnten in den 90er Jahren erfolgreich dieses fehlende Puzzlestück füllen.

When Isamu AkasakiHiroshi Amano and Shuji Nakamura produced bright blue light beams from their semi-conductors in the early 1990s, they triggered a funda-mental transformation of lighting technology. Red and green diodes had been around for a long time but without blue light, white lamps could not be created. Despite considerable efforts, both in the scientific community and in industry, the blue LED had remained a challenge for three decades.
They succeeded where everyone else had failed. Akasaki worked together with Amano at the University of Nagoya, while Nakamura was employed at Nichia Chemicals, a small company in Tokushima. Their inventions were revolutionary. Incandescent light bulbs lit the 20th century; the 21st century will be lit by LED lamps. (Quelle: nobelprize.org)

Wie ihr auch obenauf dem Schaubild seht, erreichen die LEDs einen viel größere Reichweite und ganz wichtig verbrauchen weniger Strom, sodass diese Lichtquellen auch eingesetzt werden können in Regionen, die nicht umfangreich über Strom verfügen. So können die LEDs auch durch kleine lokale Solarenergie betrieben werden - in der Pressekonferenz wurde die Entdeckung heute als eine der wichtigsten des 21. Jahrhunderts beschrieben und ganz im Sinne Alfred Nobels, eine Erfindung für die Menschheit.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen